Müll am Boden nach der Fasnacht

Der Müll und die Fasnacht

Von Jasmin Wilbers und Samira Böhmisch

Fasnacht – die fünfte Jahreszeit – ist geprägt durch Tradition, Gemeinschaft und Spaß. Auch wir sind begeisterte Fasnächtler und selbst in einer Clique aktiv. Im Vordergrund seht hierbei, gemeinsam als Clique, über das Verschenken von Süßigkeiten und buntem Konfetti, Freude zu bereiten und zusammen den Brauch zu feiern.

Aber leider hat dieser Brauch auch Schattenseiten, welche in der heutigen Zeit immer bewusster werden. Übersehen kann man es kaum: überall Konfetti, Plastiktütchen, zerdrückte Gummibärchen.

Nach der Fasnacht sind diese Überbleibsel aus dem Bewusstsein der meisten Menschen wieder verschwunden. Doch ganz verschwunden wird es nie sein. Ein Plastiktütchen braucht hunderte von Jahren bis es sich zersetzt. Viele der Verpackungen – teilweise noch mit Inhalt – werden von Tieren angefressen und landen in Bächen und Flüssen, welche schlussendlich im Meer münden. Dem wollen wir entgegenwirken und dennoch die Fasnachtstradition erhalten. Unsere Idee setzt an der Zusammensetzung des Inhalts und auch der Verpackung an. Unser Ziel ist es, möglichst viele Cliquen der Narrenzunft Schopfheim und natürlich auch unsere eigene dazu zu bewegen, mitzumachen: Fasnacht 2021 mit Süßigkeiten in kompostierbarer Verpackung! Da das Tierwohl natürlich auch eine zentrale Rolle spielt und uns sehr am Herzen liegt, sollen die Inhalte frei von tierischen Produkten sein.

Nachhaltig hergestellte und in der Herstellung aufwendigere Süßigkeiten sind teurer als konventionelle Produkte, wodurch wir davon ausgehen, dass deutlich mehr Überzeugungsarbeit notwendig sein wird. Trotzdem wollen wir uns davon nicht abhalten lassen. Insbesondere wenn viele Cliquen mitziehen, reduziert sich der Einkaufspreis pro Tütchen. Im Moment sind wir dabei, mit in Frage kommenden Firmen in Kontakt zu treten, um uns über Herstellung und Inhaltsstoffe zu informieren. Im Fokus liegt dabei eine Firma, welche Gummibärchen und andere Waren in kompostierbarerer Folie anbietet. Diese Produkte weisen das offizielle Kompostierbarkeitsabzeichen des Verbands European Bioplastics auf. Dieses versichert, dass sich das entsprechende Produkt, inklusive aller Bestandteile (Farbe, Kleber, Etikett), nach 6 Monaten im Wasser mindestens zu 90 % abbaut. Außerdem ist die Kompostqualität nachweislich überprüft. Zudem sind keine Allergien oder Unverträglichkeiten auslösende Stoffe oder Erzeugnisse enthalten.

In der Umwelt gelandete Überbleibsel von der Fasnacht könnten sich somit selbst abbauen und würden keine langfristigen Schäden hinterlassen. Mit der Verwendung von Süßigkeiten frei von tierischen Produkten und Plastik, könnte unsere Stadt einen kleinen Beitrag zu Tierwohl und Umweltschutz leisten.

Ein Vorstand des Ortsverbandes Schopfheim von Bündnis 90/Die Grünen.

Verwandte Artikel